§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service

Über 20.000 Urteilstexte

  • Zusammengefasst und leicht verständlich.
  • Täglich aktualisiert.

Stichwortsuche

(alle Rechtsgebiete):

Wer muss Schaden durch Hausdurchsuchung tragen?



Ein Wohnungsmieter war in Verdacht geraten, unerlaubt mit Betäubungsmitteln zu handeln. Bei einer Hausdurchsuchung, bei der die Wohnungstür aufgebrochen wurde, fand die Polizei jedoch lediglich 26 Gramm Marihuana. Der Mann wurde schließlich vom Vorwurf des Rauschgifthandels freigesprochen. Der Vermieter verlangte nun von dem Mieter den Ersatz der durch den gewaltsamen Aufbruch beschädigten Tür, was dieser ablehnte.

In letzter Instanz bekam der Mieter Recht. Die vorgefundene geringe Menge an Marihuana hätte eine Wohnungsdurchsuchung nicht gerechtfertigt. Daher fehlte es am Ursachenzusammenhang zwischen dem Besitz des Rauschgifts und der Beschädigung der Wohnungstür.

Hinweis: Ein etwaiger Entschädigungsanspruch des Vermieters gegen das Bundesland als Träger der Polizei war nicht Gegenstand des Verfahrens. Einen solchen Anspruch hat der Bundesgerichtshof in einem früheren Fall bejaht (AZ: III ZR 253/12).

Urteil des BGH vom 14.12.2016
VIII ZR 49/16
NZM 2017, 144



Unzulässiger Austausch des Bodenbelags einer Terrasse durch Vermieter



Wechselt der Vermieter gegen den Willen des Mieters den Fliesenbodenbelag der zu einer 1,5-Zimmer-Wohnung gehörenden Terrasse, die circa ein Drittel der Gesamtfläche ausmacht, gegen einen Holzboden aus, liegt eine wesentliche Veränderung des Zustandes der Mietwohnung vor, die der Mieter nicht hinnehmen muss. Das Landgericht Berlin sprach dem Mieter einen Anspruch auf Austausch des verlegten Bangkiraibodens gegen einen geeigneten Fliesenboden zu.

Urteil des LG Berlin vom 07.09.2016
65 S 315/15
WuM 2017, 14



Zu weitgehendes Lüftverbot



Ein Beschluss der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) mit dem Inhalt "Die WEG beschließt, dass dem Hausmeister oder seinem Stellvertreter die alleinige Befugnis übertragen wird, die Flurfenster zu kippen, wenn es witterungsbedingt angepasst ist. In der kalten Jahreszeit sollen die Flurfenster temperaturabhängig geschlossen bleiben" ist laut Landgericht Koblenz unwirksam. Ein derart generelles Verbot schränkt die Entscheidungsfreiheit der einzelnen Eigentümer, im Bedarfsfall, z.B. bei starken Essensdünsten oder Zigarettenqualm, den Flur auch ohne Hinzuziehung des Hausmeisters zu lüften, zu weit ein.

Beschluss des LG Koblenz vom 22.08.2016
2 S 15/16
Wirtschaftswoche Heft 52/2016, Seite 85



Voraussetzungen für vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis nach Drogenfahrt



Anders als bei Trunkenheitsfahrten, bei denen die 1,1 Promillegrenze überschritten wird (absolute Fahruntüchtigkeit), kann bei Fahren unter Cannabiseinfluss bei einer auffallenden zügigen Fahrweise nicht ohne Weiteres auf eine absolute oder relative Fahruntüchtigkeit geschlossen werden. Auch nicht jeder Fahrfehler stellt eine typische drogenbedingte Ausfallerscheinung dar, die eine vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis rechtfertigen würde.

Beschluss des LG Gera vom 25.04.2016
9 Qs 123/16
jurisPR-VerkR 3/2017 Anm. 4
Verkehrsrecht aktuell 2016, 154



  • Grundsätze der Haftungsverteilung bei "halber Vorfahrt"
    Urteil des KG Berlin vom 21.09.2016
    29 U 45/15
    RuS 2017, 39

  • Kollision zwischen zwei rückwärtsfahrenden Fahrzeugen
    Urteil des AG Schwabach vom 19.04.2016
    8 C 1489/15
    jurisPR-VerkR 5/2017 Anm. 3
    DV 2016, 215

  • Verwertbarkeit von Dashcam-Aufnahmen im Zivilprozess
    Beschluss des LG München I vom 14.10.2016
    17 S 6473/16
    ZD 2017, 36
    DuD 2017, 194

  • Scheuen eines Pferdes durch herannahenden Pkw
    Urteil des OLG Celle vom 20.01.2016
    14 U 128/13
    Schaden-Praxis 2016, 292

  • Betrunken auf einem "Segway"
    Beschluss des OLG Hamburg vom 19.12.2016
    1 Rev 76/16
    VD 2017, 55

  • Fahrzeugsicherstellung bei unbelehrbarem Verkehrssünder
    Beschluss des VG Köln vom 06.02.2017
    20 L 3178/16
    JURIS online

  • Auffahrunfall auf Autobahn bei 38 km/h
    Urteil des OLG Brandenburg vom 14.07.2016
    12 U 121/15
    RuS 2016, 636

  • Kreuzungsunfall durch "unechten Nachzügler"
    Urteil des LG Düsseldorf vom 13.12.2016
    14e O 139/14
    Pressemitteilung des LG Düsseldorf

  • Gewerbesteuer: Vermietung eines Einkaufszentrums kein Gewerbebetrieb
    Urteil des BFH vom 14.07.2016
    IV R 34/13
    NZM 2017, 85

  • Einkommensteuererklärung in elektronischer Form nicht zwingend
    Urteil des FG Rheinland-Pfalz vom 12.10.2016
    2 K 2352/15
    EFG 2017, 40

  • Vermietung eines Einfamilienhauses an den Gesellschafter-Geschäftsführer
    Urteil des BFH vom 27.07.2016
    I R 8/15
    DStRE 2016, 1469

  • Besteuerung der Maskenballerlöse eines Karnevalsvereins
    Urteil des BFH vom 30.11.2016
    V R 53/15
    BB 2017, 341

  • Kein deutscher Doktortitel nach Medizinstudium in Belgien
    Urteil des VG Mainz vom 16.11.2016
    3 K 1538/15.MZ
    Pressemitteilung des VG Mainz

  • Speditionsvertrag: Haftung für nicht ordnungsgemäße Verpackung
    Urteil des LG Bonn vom 25.02.2016
    12 O 18/15
    jurisPR-VersR 12/2016 Anm. 6
    RdTW 2016, 275

  • Reparatur eines beschädigten Kfz im eigenen Betrieb
    Urteil des LG Düsseldorf vom 13.12.2016
    14e O 139/14
    Pressemitteilung des LG Düsseldorf

  • Widerrufsrecht bei Baukredit nur bei eindeutig privatem Handeln
    Urteil des OLG Frankfurt vom 03.05.2016
    10 U 152/15
    jurisPR-BKR 1/2017 Anm. 5
    WM 2016, 2217

  • Fortführung des Zivilprozesses bei Insolvenz eines Gesamtschuldners
    Urteil des OLG Saarbrücken vom 13.10.2016
    4 U 136/14
    jurisPR-PrivBauR 2/2017 Anm. 4

  • Unzulässige Honorarvereinbarung mit Architekten
    Urteil des BGH vom 16.11.2016
    VII ZR 314/13
    MDR 2017, 146

  • Geltendmachung von Privatgutachterkosten
    Beschluss des OLG Koblenz vom 23.06.2016
    14 W 319/16
    BauR 2016, 1813

  • Urteilsaufhebung bei mangelnder Fachkunde des Sachverständigen
    Urteil des OLG Celle vom 30.11.2016
    14 U 136/16
    IBR 2017, 61

  • Treuwidrige Kündigung bei Schriftformheilungsklausel
    Beschluss des KG Berlin vom 09.05.2016
    8 U 54/15
    ZMR 2016, 775

  • Schaden durch umweltschädlichen Löschschaum bei Feuerwehreinsatz
    Urteil des OLG Karlsruhe vom 23.01.2017
    1 U 146/14
    Pressemitteilung des OLG Karlsruhe

  • Einspeisevergütung nur bei Anmeldung bei der Bundesnetzagentur
    Urteil des OLG Schleswig vom 21.06.2016
    3 U 108/15
    IR 2016, 231

  • Frist für Durchsicht von vorläufig sichergestellten Unterlagen durch die Staatsanwaltschaft
    Beschluss des LG Saarbrücken vom 20.09.2016
    2 Qs 26/16
    jurisPR-InsR 23/2016 Anm. 4

  • Insolvenzverfahren: Vorsatzanfechtung auch bei unangekündigten Zahlungen
    Urteil des OLG Hamburg vom 07.10.2016
    1 U 292/15
    ZIP 2016, 2080

  • Unzulässige Verwendung einer fremden Marke als Metatag
    Urteil des OLG Frankfurt vom 06.10.2016
    6 U 17/14
    WRP 2017, 238

  • Irreführende Werbung für Reiserücktrittsversicherung
    Urteil des BGH vom 29.09.2016
    I ZR 160/15
    GRURPrax 2017, 84

  • Ausschluss des Widerspruchsrechts im Onlinehandel mit Sexspielzeug
    Urteil des OLG Hamm vom 22.11.2016
    4 U 65/15
    BauR 2016, 1057

  • Mieter haftet nicht für Urheberrechtsverstöße des Untermieters
    Urteil des AG Charlottenburg vom 24.05.2016
    214 C 170/15
    Pressemitteilung des DAV

  • Anforderungen an zumutbare Zahlungsmethode
    Urteil des OLG Frankfurt vom 24.08.2016
    11 U 123/15 (Kart)
    K&R 2017, 135

  • Postfachanschrift in Impressum unzureichend
    Urteil des LG Traunstein vom 22.07.2016
    1 HK O 168/16
    JurPC Web-Dok. 12/2017
    DSB 2017, 18

  • Anforderungen an Internetangebot nur für Gewerbetreibende
    Urteil des OLG Hamm vom 16.11.2016
    12 U 52/16
    WRP 2017, 222

  • Verwertbarkeit von "Zufallsfunden" bei verdeckter Videoüberwachung
    Urteil des BAG vom 22.09.2016
    2 AZR 848/15
    ArbR 2017, 41

  • Lohnfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit nach In-vitro-Fertilisation
    Urteil des BAG vom 26.10.2016
    5 AZR 167/16
    NJW-Spezial 2017, 84

  • Kein Ausschluss eines Betriebsrats wegen Pflichtverletzung in vorheriger Amtsperiode
    Beschluss des BAG vom 27.07.2016
    7 ABR 14/15
    NZA 2017, 136

  • Keine fristlose Verdachtskündigung ohne ausreichenden Verdachtsgrad ("hohe Wahrscheinlichkeit")
    Beschluss des LAG Hamm vom 30.08.2016
    7 TaBV 45/16
    ArbuR 2017, 36

  • Busfahrer ohne eigenen Bus ist Arbeitnehmer
    Urteil des Hessischen LSG vom 24.11.2016
    L 1 KR 157/16
    JURIS online

  • Unangemessene Vertragsstrafe bei unberechtigter Kündigung
    Urteil des BAG vom 17.03.2016
    8 AZR 665/14
    NZA 2016, 945

  • Verstoß gegen Gebot der Meisterpräsenz
    Urteil des BGH vom 16.06.2016
    I ZR 46/15
    WRP 2017, 64

  • Namensverletzung durch Domainregistrierung
    Urteil des OLG Frankfurt vom 29.09.2016
    6 U 187/15
    WRP 2017, 240

  • Vergleichende Werbung muss überprüfbar sein
    Urteil des OLG Frankfurt vom 22.09.2016
    6 U 103/15
    WRP 2017, 96

  • Ausstellung von Hörgeräten im Schaufenster ohne Preisangabe zulässig
    Urteil des BGH vom 10.11.2016
    I ZR 29/15
    BB 2017, 211

  • 3.000 Euro Vertragsstrafe für unerwünschte Werbe-E-Mail
    Urteil des OLG Hamm vom 25.11.2016
    9 U 66/15
    DSB 2017, 42

  • Verstoß gegen das Umgehungsverbot bei Inrechnungstellung von Kosten für Rücklastschriften
    Beschluss des OLG Hamburg vom 17.10.2016
    10 U 18/15
    K&R 2016, 849

  • Angaben zur Energieeffizienz von Haushaltselektrogeräten zwingend
    Urteil des BGH vom 05.12.2016
    I ZR 221/15
    GRURPrax 2017, 82

  • Überlassung eines Kassensystems an Handelsvertreter für Empfang von Preisdaten
    Urteil des BGH vom 17.11.2016
    VII ZR 6/16
    MDR 2017, 39

  •