§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Reparatur eines beschädigten Kfz im eigenen Betrieb



Wird ein bei einem unverschuldeten Unfall beschädigtes Geschäftsfahrzeug eines Kfz-Betriebes, in dem auch Fremdfahrzeuge gewartet, repariert und inspiziert werden, in der eigenen Werkstatt wieder instand gesetzt, muss der Betrieb einen von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers vorgenommenen Abzug des Unternehmergewinns in Höhe von 15 Prozent nicht hinnehmen. Der Geschädigte darf - so das Landgericht Düsseldorf - nicht schlechter gestellt werden als einer, der die Möglichkeit der Eigenreparatur nicht hat.

Urteil des LG Düsseldorf vom 13.12.2016
14e O 139/14
Pressemitteilung des LG Düsseldorf