§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Vaterschaftsfeststellung und Umgangsrecht nach Seitensprung der Ehefrau



Nach Auffassung des Oberlandesgerichts Oldenburg muss eine Mutter und Ehefrau die von ihrem früheren Liebhaber verlangte Abstammungsuntersuchung dulden. Zwar sind dabei immer die Interessen aller Beteiligten abzuwägen. Zumindest dann, wenn - wie im vorliegenden Fall - der Ehemann von dem Seitensprung bereits Kenntnis hat, drohen der Kindesmutter durch die Untersuchung keine zusätzlichen Belastungen für das Familienleben. Sofern die Untersuchung die biologische Vaterschaft des Mannes bestätigen würde, muss in einem zweiten Schritt geklärt werden, ob ein Umgang des Kindes mit dem leiblichen Vater dem Kindeswohl dient.

Urteil des OLG Oldenburg vom 14.02.2017
13 WF 14/17
FF 2017, 216