§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Entziehung des Doktorgrades wegen massiver Täuschung in Promotionsarbeit



327 Verstöße gegen wissenschaftliches Zitiergebot, die fast fünf Prozent einer Doktorarbeit ausmachen, stellen eine deutliche Täuschung bei der Promotionsleistung dar. Mit dieser Begründung bestätigte das Bundesverwaltungsgericht die Entziehung des Doktorgrades durch eine philosophische Fakultät. Dass die Doktorarbeit vor mehr als 20 Jahren gefertigt wurde, spielte für die Leipziger Richter keine Rolle.

Urteil des BVerwG vom 21.06.2017
BVerwG 6 C 3.16
Pressemitteilung des BVerwG