§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Arbeitsunfall: Keine "besondere Betriebsgefahr" im Hotelzimmer



Ein Unfall auf einer Dienstreise stellt nur dann einen gesetzlich versicherten Arbeitsunfall dar, wenn sich der Unfall in einem sachlichen Zusammenhang mit der Dienstreise und dem zugrunde liegenden versicherten Beschäftigungsverhältnis ereignet. Einen solchen Zusammenhang lehnte das Sozialgericht Frankfurt im Fall einer Kongressteilnehmerin ab, die nach Beendigung der Veranstaltung von ihrem Hotelzimmer aus telefonisch ein Taxi zum Flughafen bestellen wollte und auf dem Weg zum Telefon stürzte. Dabei brach sie sich ein Bein.

Urteil des SG Frankfurt vom 23.11.2017
S 8 U 47/16
Pressemitteilung des SG Frankfurt