§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Kein Verweis auf günstigere Stundenverrechnungssätze



Einem Unfallgeschädigten steht ein Anspruch auf Ersatz der vom Sachverständigen kalkulierten Kosten der Reparatur in einer in seinem Wohnbereich ortsansässigen, nicht markengebundenen Fachwerkstatt zu den mittleren, ortsüblichen Stundenverrechnungssätzen zu. Überschreiten die zugrunde gelegten Verrechnungssätze diese Schwelle nicht, muss sich der Geschädigte nicht auf eine angeblich günstigere Referenzwerkstatt der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers verweisen lassen.

Urteil des AG München vom 19.10.2017
343 C 11115/17
Justiz Bayern online