§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Schmerzensgeld für fehlerhafte Hüftprothese



Der Hersteller einer Hüfttotalendoprothese, die zu erhöhtem und gesundheitlich bedenklichem Metallabrieb in der Konussteckverbindung führt und dadurch Entzündungen bei dem betroffenen Patienten auslöst, muss diesem 25.000 Euro Schmerzensgeld bezahlen.

Urteil des LG Freiburg (Breisgau) vom 15.10.2018
1 O 240/10
Seniorenrecht aktuell 2018, 182