§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Zurechnung von Ausgaben zum Vorjahr ("Kurze Zeit")



Regelmäßig wiederkehrende Ausgaben wie Umsatzsteuervorauszahlungen, die "kurze Zeit" nach Beendigung des Kalenderjahres abfließen, gelten als in dem Kalenderjahr abzugsfähig, zu dem sie wirtschaftlich gehören. "Kurze Zeit" bedeutet für das Finanzgericht München nicht nur 10 Tage, sondern umfasst einen Zeitraum von 12 Tagen, wenn der letzte Tag der Zehntagesfrist (hier für die Umsatzsteuervoranmeldung für den Monat Dezember des Vorjahres) auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fällt.

Urteil des FG München vom 07.03.2018
13 K 1029/16
RdW 2019, 38