§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Unerlaubte Handynutzung bei bloßer Gerätekühlung



Für die Frage, ob eine unerlaubte Nutzung eines Mobiltelefons (§ 23 Abs. 1a StVO) während des Führens eines Kraftfahrzeugs vorliegt, kommt es für das Kammergericht Berlin entscheidend darauf an, ob das Gerät tatsächlich in der Hand gehalten wurde. Daher ist es unerheblich, dass der Autofahrer das Telefonat mit seinem Smartphone über die Freisprechanlage des Pkws geführt hat, er aber gleichzeitig das Gerät zur Kühlung an die Fahrzeuglüftung gehalten hat.

Beschluss des KG Berlin vom 13.02.2019
3 Ws (B) 50/19 - 162 Ss 20/19
JURIS online