§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Außerordentliche Kündigung eines Mietvertrags über Hotel



Der Vermieter eines Hotels darf den Mietvertrag außerordentlich kündigen, wenn der Mieter über mehrere Monate keine Miete gezahlt hat, auch wenn der Vermieter seiner vertraglichen Pflicht zur Verlegung eines Laminatbodens in den Hotelzimmern nicht nachgekommen ist. Das Landgericht Koblenz bejahte zwar ein Minderungsrecht des Mieters. Da die Hotelzimmer jedoch auch im Originalzustand, also mit dem vorhandenen Teppichboden - möglicherweise zu einem geringeren Preis - vermietbar gewesen wären, durfte er die Mietzahlungen nicht komplett einstellen. Die ausgesprochene Kündigung des Vermieters erwies sich danach als rechtmäßig.

Urteil des LG Koblenz vom 02.04.2019
9 O 185/18
Pressemitteilung des LG Koblenz