§  RECHTplus.de  §

Juristischer Media-Service


Widerruf der Approbation als Apotheker nach Verurteilung wegen Steuerhinterziehung



Das Amtsgericht Aachen bestätigte den Widerruf der Approbation als Apotheker wegen Unwürdigkeit zur Ausübung des Berufs nach Verurteilung wegen Steuerhinterziehung.

Der Apotheker hatte über Jahre hinweg mittels einer Manipulationssoftware von ihm entnommene Geldbeträge im System als Minderumsatz "Vergütung Leihgebühr" mit der Folge der Minderung der steuerpflichtigen Barumsätze im Bon- und Tagesabschluss erfasst. Darüber hatte er Kapitalerträge aus Vermögensanlagen nicht erklärt und für die Jahre 2007 bis 2010 jeweils falsche Steuererklärungen abgegeben. Dies führte zu einer Steuerhinterziehung in Höhe von 238.776 Euro. Er wurde deshalb zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Insbesondere die Verwendung von Manipulationssoftware zeigte für das Gericht ein erhebliches Maß an krimineller Energie, welche geeignet ist, das Vertrauen der Öffentlichkeit in den Berufsstand nachhaltig zu erschüttern.

Urteil des VG Aachen vom 10.01.2019
5 K 4827/17
PStR 2019, 49